Zurück Menu
So 24.4.2016 11 UHR Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal

West Side Piano / Kammerkonzert

None
None
Leonard Bernsteins »West Side Story« ist die Vision einer Gesellschaft ohne Grenzen, in der die Menschen unabhängig von ihrer Herkunft zusammen in Frieden leben können, ja sich sogar verlieben dürfen. Obwohl fast 60 Jahre alt, hat sie nichts an Aktualität verloren.
Neben der tragischen Liebesgeschichte um Maria und Tony ist es vor allem Bernsteins fesselnde und unterhaltsame Musik, die das Publikum auf der ganzen Welt bis heute begeistert. In der Bearbeitung für zwei Klaviere und Schlagzeug, wie sie beim Kammerkonzert mit Mitgliedern des Philharmonischen Staatsorchesters erklingt, ist diese Musik ganz auf ihre Essenzen reduziert: Rhythmus und Harmonie. Diese Elemente waren auch für Béla Bartók stets essentielle Bestandteile seiner Musik. Er schrieb für diese Besetzung gleich eine eigene Sonate. Die Brücke ins 21. Jahrhundert schlägt schließlich eine Suite des ungarischen Komponisten András Hamary.
  Mehr lesen   Weniger lesen

Eberhard Hasenfratz Klavier

François Salignat Klavier

Matthias Hupfeld Schlagzeug

Jesper Tjærby Korneliusen Schlagzeug

András Hamary
Suite für zwei Klaviere und Schlagzeug

Béla Bartók
Sonate für zwei Klaviere und Schlagwerk Sz 110

Leonard Bernstein
West Side Story / arrangiert für zwei Klaviere und Schlagzeug

KARTENPREISE:
Tickets ab € 9,00
zzgl. Gebühren

Hier gilt:
E-CARD

VERANSTALTER:
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Tickets Zurück