Zurück Menu
So 22.5.2016 16 UHR Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal

ABGESAGT: Einführung: 15 Uhr Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal

NDR Elbphilharmonie Orchester / »Alle vier ab vier«

Thomas Hengelbrock © Florence Grandidier
Mit seinen vier Sinfonien überwand Johannes Brahms das titanengleiche Vorbild Beethovens und führte die Gattung zu einem neuen Höhepunkt. Die ganze Pracht von Brahms’ sinfonischem Kosmos lässt sich in diesem Konzertmarathon deluxe bestaunen. »Eine wunderbare Reise durch vier verschiedene Resonanzräume der Brahms’schen Seele« (Thomas Hengelbrock)
Im ersten Teil des Nachmittags stehen mit der Ersten und Zweiten Sinfonie zwei besonders populäre Sinfonien des Meisters auf dem Programm: Die Erste, mit der Brahms sich endlich von seinem Vorbild Beethoven löste, kulminiert bekanntlich in jener hymnischen Melodie, mit der die Bürger der Hansestadt tagtäglich im »Hamburg Journal« begrüßt werden. Und in der idyllischen Zweiten zeigt sich Brahms vor allem von seiner lebensfrohen, liedhaft-elodischen Seite. Im ersten Satz lugt sogar eine seiner berühmtesten Melodien hervor: »Guten Abend, gute Nacht …«.

Im zweiten Teil des Sinfonien-Marathons folgt mit der Dritten Brahms-Sinfonie zunächst eines der am genialsten konstruierten und dabei dennoch so emotional berührenden Werke des Meisters. Das Anfangsthema der Vierten Sinfonie wiederum unterlegten böswillige Kritiker einst mit den Worten »Ihm fällt schon wieder nichts mehr ein«. Einen größeren Unsinn hat man in der Musikgeschichte wohl selten gehört. Brahms' Vierte gilt vielen Kennern und Liebhabern als eine der vollkommensten Sinfonien aller Zeiten.
  Mehr lesen   Weniger lesen

NDR Elbphilharmonie Orchester

Dirigent Thomas Hengelbrock

Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

KARTENPREISE:
Tickets ab € 12,50
zzgl. Gebühren

Hier gilt:
E-CARD
NDR-Card

VERANSTALTER:
NDR Elbphilharmonie Orchester

Tickets Zurück