Zurück Menu
So 1.5.2016 19 UHR Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal

Einführung mit Olaf Dittmann und Clemens Matuschek: 18 Uhr Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal

Leonard Bernsteins »Candide«

Jeffrey Tate © Konrad Schmidt
Jason Bridges © Dan Taylor
Play Video Hamburger Symphoniker © Konrad Schmidt
None
Leonard Bernsteins zweiter großer Bühnenerfolg nach »West Side Story« ist »Candide« – eine unterhaltsame Mischung aus Operette, Opern-Persiflage und Musical. Bernstein kleidete die Story in eine sinfonisch überbordende Musik voller Elan und farbiger Instrumentation, die in dieser Produktion mit Jeffrey Tate und seinen Hamburger Symphonikern voll zur Geltung kommt.
Tatsächlich beruht das betont absurde Libretto auf einer Satire des französischen Aufklärungsphilosophen und Revolutionsvordenkers Voltaire, der mit rabenschwarzem Humor die These seines Kollegen Leibniz widerlegen wollte, wir lebten in der »besten aller möglichen Welten«. Keine Geringere als Isabel Karajan, die Tochter des großen Maestro Herbert von Karajan, führt als Erzählerin auf Deutsch durch das Stück; der amerikanische Tenor Jason Bridges singt den Edelmann Candide.
  Mehr lesen   Weniger lesen

Hamburger Symphoniker

EuropaChorAkademie

Jason Bridges Candide

Jane Archibald Cunegonde

Joshua Hopkins Dr. Pangloss

Doris Soffel Old Lady

Mark Stone Maximilian

Brenden Gunnell Governor / Vanderdendur / Ragotski

Wallis Giunta Paquette

Isabel Karajan Erzählerin

Klaus Ortner Szenische Einrichtung und Regie

Dirigent Jeffrey Tate

Leonard Bernstein
Candide
Comic Operetta (Konzertante Aufführung, Zwischentexte von Loriot)
Pause nach dem 1. Akt

KARTENPREISE:
Tickets ab € 14,30
Online-Rabatt 3%

Hier gilt:
E-CARD
REDticket

VERANSTALTER:
Elbphilharmonie Konzerte / Hamburger Symphoniker

Tickets Zurück