Zurück Menu
Fr 6.5.2016 20 UHR Laeiszhalle Hamburg / Großer Saal

Einführung mit Lars Entrich: 19.15 Uhr Laeiszhalle Hamburg / Kleiner Saal

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Tanja Tetzlaff © Giorgia Bertazzi
Play Video Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen © Kai Michalack
Paavo Järvi © Zdenek Chrapek
Christian Tetzlaff © Giorgia Bertazzi
Er brachte den Menschen das Feuer und führte sie in eine mündige und aufgeklärte Gesellschaft: der Halbgott Prometheus. Damit entsprach er ganz den Freiheitsidealen Beethovens, der ihm prompt eine Ballettmusik widmete. Etliche Melodien daraus verwendete Beethoven später in seiner bahnbrechenden »Eroica«-Sinfonie, die Die Deutsche Kammerphilharmonie nun im Rahmen des Internationalen Musikfests Hamburg auf die Bühne bringt.
Eigentlich hatte Beethoven die »Eroica« dem menschlichen Prometheus Napoleon widmen wollen, bis der jedes irdische Maß verlor und sich als Idol disqualifizierte. Nachweislich die perfekten Interpreten für diese feurige Musik sind Paavo Järvi und Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, die für ihren Beethoven-Zyklus mehrfach ausgezeichnet wurden.

Das Filetstück des Abends bildet Brahms‘ Doppelkonzert mit dem international hoch verehrten Geiger Christian Tetzlaff und seiner nicht minder einnehmenden Schwester Tanja am Cello.
  Mehr lesen   Weniger lesen

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Christian Tetzlaff Violine

Tanja Tetzlaff Violoncello

Dirigent Paavo Järvi

Ludwig van Beethoven
Ouvertüre zu »Die Geschöpfe des Prometheus« op. 43

Johannes Brahms
Konzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll op. 102
Zugabe:

Zoltán Kodály
3. Satz: Maestoso e largamente, ma non troppo lento - Presto aus: Duo op. 7 für Violine und Violoncello
- Pause -

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 »Eroica«
Zugabe:

Hugo Alfvén
Vallflickans Dans / Bergakungen / Ballett-Pantomime op. 37

KARTENPREISE:
Tickets ab € 9,00
Online-Rabatt 3%

Hier gilt:
E-CARD
NDR-Card
REDticket

VERANSTALTER:
Elbphilharmonie Konzerte

SENDETERMIN:
Dieses Konzert wird mitgeschnitten und am am 12. Juni 2016 ab 11 Uhr auf NDR Kultur ausgestrahlt.

Programmheft
Tickets Zurück